Logo icdam6.dk

Auch Ihr Wissen ist gefragt.


Alles rund um die Ernährung
Startseite Ernährungsprobleme Bio-Babynahrung Gesunde Kindernahrung Magen / Darm Ernährung und Klima Tipps & Tricks Rezepte Wir unterstützen...

Ernährungsmedizin

NahrungDas Ziel der Ernährungsmedizin ist die Prävention, Heilung und Linderung von Krankheiten.  Bei dieser fächerübergreifenden Disziplin wird auch auf wissenschaftliche Erkenntnisse über Physiologie und Pathophysiologie unserer Ernährung zurückgegriffen.

Die Analyse ernährungsphysiologischer Erkenntnisse, die Entwicklung ernährungstherapeutischer Einsätze sowie die Etablierung dieser Erkenntnisse in mehreren Gebieten der Medizin stehen bei der Ernährungsmedizin im Vordergrund. Die Wissenschaftler verstehen die Ernährung als Versorgung des gesunden bzw. kranken Menschen mit Makronährstoffen - Kohlenhydraten, Fetten, Eiweiß - und Mikronährstoffen - Vitaminen und Spurenelementen sowie als „Ernährungsintervention“ (therapeutischer Eingriff).

Methoden

Als Grundlage der ernährungsmedizinischen Therapie dienen die körperliche Untersuchung, die Ernährungsanamnese sowie ev. apparative und laborchemische Untersuchungen. Somit kann das Risikoprofil eines Menschen (Übergewicht, Untergewicht, Mangelernährung) beurteilt werden.

Etliche Krankheiten können durch eine angepasste Ernährung positiv im Sinne des Patienten beeinflusst werden. Mehrere Studien belegen, dass eine bedarfsdeckende perioperative Nahrungszufuhr die Wundheilung verbessert und die Krankenzahl sowie Sterberate reduziert.
Auch bei übergewichtigen Menschen solle im Falle einer schweren Krankheit ernährt werden, da Fasten die Morbidität und Mortalität erhöht. Wenn eine orale Nahrungszufuhr nicht möglich ist, stehen verschiedene Methoden der künstlichen Ernährung zur Verfügung, die auch angewandt werden.

Eine Ernährungsintervention ist in allen Fällen nur ein Teil der gesamten Therapie. Die Heilung von schweren Erkrankungen durch ausschließliche Diäten sieht die Ernährungsmedizin als Kunstfehler.

Des Weiteren wird das Immunsystem von der Ernährung beeinflusst, eine Tatsache, die zur Entwicklung der Immunonutrition geführt hat.

Wie andere medizinische Disziplinen bedient sich auch die ernährungsmedizinische Forschung wo immer möglich der Methoden der Evidenzbasierten Medizin.

Linktipp:
Interessante Beiträge zum Thema Ernährung finden Sie auch bei themenschwerpunkte.com


Beim Seitenaufruf war Samstag, der 01.11.2014
03:54:07 Uhr

Social Networks